NEWSID: 1907
Datum: 19.03.2019 - 23:00 Uhr | Schleswig-Holstein

Meterhohe Flammen lodern in den Nachthimmel: Großfeuer zerstört Bauernhof in Schleswig-Holstein

Flammen schlugen schon aus dem Dach als die Feuerwehr eintraf - Über 120 Einsatzkräfte bekämpfen Brand - Bewohner retten sich rechtzeitig ins Freie - Haus vollständig niedergebrannt

Meterhohe Flammen lodern in den Nachthimmel: Großfeuer zerstört Bauernhof in Schleswig-Holstein: Flammen schlugen schon aus dem Dach als die Feuerwehr eintraf - Über 120 Einsatzkräfte bekämpfen Brand - Bewohner retten sich rechtzeitig ins Freie - Haus vollständig niedergebrannt

Datum: 19.03.2019 - 23:00 Uhr
Ort: Kiebitzreihe / Schleswig-Holstein / Steinburg

Meterhoch loderten die Flammen in den Nachthimmel:  Ein Bauernhof in Kiebitzreihe im Kreis Steinburg wurde bei einem Großfeuer in der Nacht zu Mittwoch komplett zerstört.
Der Brand war gegen 23 Uhr am Abend ausgebrochen und wurde von den beiden Bewohnern selbst bemerkt. Diese retteten sich noch ins Freie und wählten den Notruf.
Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr wenige Minuten später an der Brandstelle eintrafen, schlugen die Flammen bereits aus dem Dach des alten Bauernhauses. Umgehend wurden weitere Feuerwehren aus der Umgebung nachalarmiert.
Trotz eines Großaufgebotes von über 120 Einsatzkräften gelang es der Feuerwehr nicht, das Haus zu retten. Es brannte vollständig nieder. Schon während der Löscharbeiten stürzte der Dachstuhl des Anwesens teilweise ein.
Da das gesamte Haus im Dachbereich mit Blechplatten bedeckt war, gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig. Das Wasser konnte nicht an das unter dem Blech wütende Feuer gelangen - deshalb wurde ein Bagger angefordert, der noch in der Nacht das Dach abtrug, sodass die Feuerwehr an die Brandherde gelangen konnte. Auch am Vormittag qualmte es noch aus den Trümmern - die Feuerwehr war bis zum Mittag mit Nachlöscharbeiten an der Brandstelle beschäftigt.
Unklar ist derzeit noch die Brandursache und die Schadenshöhe. Die Kriminalpolizei nahm noch in der Nacht die Ermittlungen auf und beschlagnahmte die Brandstelle.

© westkuesten-news.de / Florian Sprenger
Bilder sind honorarpflichtig zzgl. 7% MwSt. Alle Rechte nach Paragraf 2 UrhG vorbehalten.

Unsere O-Töne
- Delf Westphalen, Wehrführer Feuerwehr Kiebitzreihe (Tag): „Gegen 22.40 Uhr wurden wir zu einem Brand auf einem Resthof alarmiert. Beim Eintreffen schlugen die Flammen schon unter dem Dach heraus, das gesamte Anwesen stand in Vollbrand. Wir haben dann sofort weitere Feuerwehren und auch eine Drehleiter nachalarmieren lassen…Das Problem an der Situation hier war dass wir nur eine sehr schmale Zuwegung zu dem Haus haben und das gesamte Gebäude mit Blechplatten eingedeckt war. Diese Blechplatten sorgten dafür dass unser Löschwasser gar nicht unter das Dach und damit an das Feuer gelangen konnte. Deshalb kam später ein Bagger zum Einsatz, mit dem das gesamte Dach abgetragen wurde, da Einsturzgefahr bestand. Insgesamt waren 132 Feuerwehrleute hier vor Ort. Wir gehen davon aus, dass wir gegen 11 Uhr abrücken können. Ein großer Teil der Einsatzkräfte konnte gegen sechs Uhr wieder nach Hause geschickt werden. Zur Zeit führen wir hier noch Nachlöscharbeiten aus.

- Daniel Meinicke, Pressesprecher Kreisfeuerwehrverband Steinburg: "Wurden zu größerem Feuer alarmiert..Schon auf der Anfahrt konnte man deutlichen Feuerschein sehen...Daraufhin wurde sofort die Alarmstufe erhöht und weitere Feuerwehren alarmiert...Es handelt sich um einen Resthof, also ein Wohngebäude mit einem Stall der hier in voller Ausdehnung brennt...Keine Menschenleben in Gefahr...Glücklicherweise befanden sich auch keine Tiere in dem Stall...Löscharbeiten werden noch mehrere Stunden andauern..."

    Unsere Bilder
  • Totale der Einsatzstelle, Bauernhof brennt lichterloh
  • Meterhohe Flammen schlagen aus Gebäude
  • Erste Feuerwehrkräfte vor Ort, Löschangriff wird vorbereitet
  • Starke Rauchentwicklung an der Brandstelle
  • Feuerwehr mit Großaufgebot und zahlreichen Einsatzfahrzeugen vor Ort
  • Flammen schlagen aus Fenstern, Feuerwehrleute stehen vor regelrechter Flammenwand
  • Diverse Schnittbilder und Übersichten Tagbilder (neu):
  • Blick auf Brandstelle, eingerissene Gebäude
  • Feuerwehr auf dem Bauernhof, Einsatzkräfte überprüfen Brandstelle
  • Große Trümmerberge liegen am Boden
  • Zerstörte Gebäude
  • Feuerwehr bei Nachlöscharbeiten an Glutnestern
    Vorschauvideo

Bestellen Sie unser TV-Material unter +49 (0) 172 1021121

Weitere Informationen / Links
Bitte loggen Sie sich ein, um Zugriff zu den Videodateien zu erhalten.