NEWSID: 1908
Datum: 22.03.2019 - 07:00 Uhr | Schleswig-Holstein

Leiche in ausgebranntem Haus endeckt: Großbrand zerstört Einfamilienhaus

Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte Haus schon lichterloh - Zwei Bewohner werden weiter vermisst - Dachstuhl stürzt während der Löscharbeiten ein

Leiche in ausgebranntem Haus endeckt: Großbrand zerstört Einfamilienhaus: Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte Haus schon lichterloh -  Zwei Bewohner werden weiter vermisst - Dachstuhl stürzt während der Löscharbeiten ein

Datum: 22.03.2019 - 07:00 Uhr
Ort: Welmbüttel / Schleswig-Holstein / Dithmarschen

Nachdem am Nachmittag eine Frauenleiche in dem völlig ausgebrannten Haus gefunden wurde, ist das Schicksal der zwei anderen Bewohner des Einfamilienhauses in Weltbüttel in Dithmarschen völlig unklar:  Gegen sechs Uhr hatten Anwohner einen Brand in dem Haus bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Als die Einsatzkräfte wenige Minuten später eintrafen, stand der Dachstuhl des Hauses schon lichterloh in Flammen.
Von allen Gebäudeseiten löschten die Feuerwehrleute den Brand - doch retten konnten sie das große Einfamilienhaus nicht mehr. Es brannte völlig aus.
Der Dachstuhl stürzte während der Löscharbeiten in sich zusammen. Dies erschwerte die Löscharbeiten, da die Feuerwehrmänner nicht mehr in das Gebäude gehen konnten und die immer wieder auflodernden Glutnester von außen bekämpfen musste.
So war es auch für die Feuerwehr nicht möglich, in dem Haus nach den Bewohnern zu suchen. Nach Angaben der Polizei gelten zwei immer noch als vermisst. Sollten sie sich bei Eintreffen der Feuerwehr noch im Gebäude aufgehalten haben, bestehen aufgrund der massiven Brandausbreitung wohl keine Chancen darauf, dass sie das Unglück überlebt haben.
Die rund 30 Einsatzkräfte von drei Freiwilligen Feuerwehren waren noch bis zum Mittag mit den Löscharbeiten beschäftigt.
Völlig unklar ist noch, wie es zu dem verheerenden Feuer in dem Einfamilienhaus kommen konnte. Die Kriminalpolizei hat daher die Ermittlungen aufgenommen und die Brandstelle beschlagnahmt. Zudem versucht die Polizei zu ermitteln, wo sich die zwei anderen Bewohner zur Zeit aufhalten.

© westkuesten-news.de / Florian Sprenger
Bilder sind honorarpflichtig zzgl. 7% MwSt. Alle Rechte nach Paragraf 2 UrhG vorbehalten.

Unsere O-Töne
- O-Ton Manuel Röhl, stv. Wehrführer Feuerwehr Welmbüttel: "...wurden zu einem Gebäudebrand alarmiert...Beim Eintreffen stand der Dachstuhl schon in Vollbrand...Haben überprüft ob sich noch Personen im Gebäude befinden...Löscharbeiten gestalten sich schwierig..."

    Unsere Bilder
  • Totale der Einsatzstelle, Feuerwehr vor Ort
  • Starke Rauchentwicklung aus Haus
  • Flammen lodern auf
  • Feuerwehr löscht Flammen, teilweise unter Atemschutz
  • Zahlreiche Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr vor Ort
  • Ausgebranntes Haus, zerstörte Fenster
  • Diverse Schnittbilder und Übersichten

Bestellen Sie unser TV-Material unter +49 (0) 172 1021121

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugriff zu den Videodateien zu erhalten.