NEWSID: 2039
Datum: 21.04.2020 - 22:01 Uhr | Schleswig-Holstein

Großfeuer auf Erlebnis-Golfplatz: Wirtschaftsgebäude mit mehreren Ferienwohnungen lichterloh in Flammen - Brand breitet sich auf benachbartes Reetdachhaus aus

Bewohner meldeten Brand - Bei Eintreffen der Feuerwehr bereits meterhohe Flammen - Fünf Menschen werden wegen Verdacht auf Rauchvergiftung untersucht - Großaufgebot im Einsatz

Großfeuer auf Erlebnis-Golfplatz: Wirtschaftsgebäude mit mehreren Ferienwohnungen lichterloh in Flammen - Brand breitet sich auf benachbartes Reetdachhaus aus: Bewohner meldeten Brand - Bei Eintreffen der Feuerwehr bereits meterhohe Flammen - Fünf Menschen werden wegen Verdacht auf Rauchvergiftung untersucht - Großaufgebot im Einsatz

Datum: 21.04.2020 - 22:01 Uhr
Ort: Prisdorf / Schleswig-Holstein / Kreis Pinneberg

Hier gab es für die Feuerwehr nicht mehr viel zu retten: Auf dem Erlebnis-Golfplatz "Peiner Hof" in Prisdorf bei Pinneberg loderten die Flammen schon meterhoch, als die Feuerwehr am Dienstagabend nach einer Alarmierung durch Anwohner auf dem Golfplatz eintraf. Und das Feuer hatte sich durch Funkenflug bereits auf ein benachbartes Reetdachhaus ausgebreitet. "Da hatten wir plötzlich zwei Einsatzstellen zu bewältigen", wie Feuerwehrsprecher Dennis Fuchs erklärte. Durch die ungewöhnliche Trockenheit und den starken Wind bestand bei der dichten Bebauung auf dem Hof die Gefahr, dass sich das Feuer noch weiter ausbreitet. Die Feuerwehr löste sofort Großalarm aus - fünf Feuerwehren mit über 100 Einsatzkräften waren vor Ort, um den Brand von allen Gebäudeseiten zu bekämpfen.
In dem Gebäude soll ein Wirtschaftsteil sowie mehrere Ferienwohnungen untergebracht gewesen sein.
Nach der wochenlangen Sperrung des Golfplatzes wegen des Coronavirus hätte dieser möglicherweise bald wieder eröffnen können - nun hat die Betreiber mit dem Brand ein weiterer schwerer Schicksalsschlag getroffen.
Noch ist unklar, wie hoch der Schaden ist. Das vom Brand betroffene Gebäude brannte vollständig nieder. Das Reetdachhaus, das von dem Feuer ebenfalls erfasst wurde, konnte gerettet werden. 
Die Polizei nahm noch während der Löscharbeiten die Ermittlungen auf und beschlagnahmte die Brandstelle für weitere Untersuchungen.

© westkuesten-news.de / Florian Sprenger
Bilder sind honorarpflichtig zzgl. 7% MwSt. Alle Rechte nach Paragraf 2 UrhG vorbehalten.

Unsere O-Töne
O-Ton Dennis Fuchs, Pressesprecher Kreisfeuerwehrverband Pinneberg: "Wir wurden zu einem Gebäudebrand alarmiert. Als die ersten Kräfte eintrafen, brannte das Gebäude schon in voller Ausdehnung und das Feuer war bereits auf ein benachbartes Reetdachhaus übergesprungen. Da hatten wir dann plötzlich zwei Einsatzstellen zu bewältigen. Wir hatten hier sehr starken Funkenflug. Daher haben wir dann auch die Alarmstufe erhöht. In dem Gebäude befinden sich auch mehrere Ferienwohnungen und im hinteren Bereich einen Dieseltank..".

    Unsere Bilder
  • Totale der Einsatzstelle, Feuerwehr mit Großaufgebot vor Ort
  • Gebäude in Vollbrand, Meterhohe Flammen schlagen aus Gebäude
  • Viele Schaulustige am Einsatzort, Polizei vor Ort
  • Einsatz mit der Drehleiter, Löscharbeiten aus Drehleiterkorb
  • Feuerwehr bei Löschangriff von mehreren Gebäudeseiten
  • Drohnenaufnahmen zeigen abgebranntes Gebäudekomplex
  • Schnittbilder

Bestellen Sie unser TV-Material unter +49 (0) 172 1021121

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugriff zu den Videodateien zu erhalten.