NEWSID: 2048
Datum: 31.05.2020 - 18:00 Uhr | Schleswig-Holstein

Tragischer Unfall an Kreuzung: Mann (85) übersieht offenbar Transporter – ein Toter und drei Verletzte

Zwei Insassen lebensgefährlich verletzt - Opelfahrer kracht in das Dach des Transporter - Kreuzung über 3 Stunden voll gesperrt

Tragischer Unfall an Kreuzung: Mann (85) übersieht offenbar Transporter – ein Toter und drei Verletzte: Zwei Insassen lebensgefährlich verletzt - Opelfahrer kracht in das Dach des Transporter - Kreuzung über 3 Stunden voll gesperrt

Datum: 31.05.2020 - 18:00 Uhr
Ort: Windeby / Schleswig-Holstein / Kreis Rendsburg-Eckernförde

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Pfingstsonntag bei Windeby (Kreis Rendsburg- Eckernförde) ereignet. Gegen 14:30 Uhr wollte ein 85- Jähriger Autofahrer mit seinem VW Tiguan aus Richtung Kochendorf die Kreuzung gerade aus passieren, als er offenbar einen aus Richtung Windeby kommenden Transporter übersah. Bei dem Zusammenstoß kippte der T4 auf die Seite. Ein Opel zweier Insassen aus Eckernförde konnte daraufhin nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte auf das Dach des Transporters. Feuerwehr und Rettungsdienst eilten mit einem Großaufgebot an die Einsatzstelle. Mit hydraulischem Rettungsgerät wurden die beiden Personen des Opel befreit. Sie kamen anschließend mit lebensgefährlichen Verletzungen in die umliegenden Krankenhäuser. Für den Fahrer des Transporters kam jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Ein Dekra- Sachverständiger nahm die Arbeit zur Rekonstruktion des Unfallhergangs auf. Rund 75 Einsatzkräfte waren im Einsatz. Auch ein Hubschrauber war im Einsatz. Ein Unfallzeuge sowie der Unfallverursacher wurden leicht verletzt. Die Kreuzung wurde für über drei Stunden voll gesperrt und die Unfallwagen abgeschleppt.

© westkuesten-news.de / Florian Sprenger
Bilder sind honorarpflichtig zzgl. 5% MwSt. Alle Rechte nach Paragraf 2 UrhG vorbehalten.

Unsere O-Töne
O-Ton Daniel Passig, Pressesprecher der Feuerwehr: „...zum Einsatz und den Maßnahmen der Feuerwehr...“

    Unsere Bilder
  • Totale der Einsatzstelle, Feuerwehr und Rettungsdienst vor Ort
  • beschädigte Fahrzeuge am Unfallort
  • Einsatzkräfte an der Unfallstelle
  • Dekra
  • Sachverständiger bei der Unfallaufnahme
  • Nahaufnahmen des Schadebsbildes
  • Unfallfahrzeug wird mit Seilwinde weggezogen
  • Dekra
  • Drohne im Einsatz
  • Schnittbilder
  • Totale der Einsatzstelle

Bestellen Sie unser TV-Material unter +49 (0) 172 1021121

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugriff zu den Videodateien zu erhalten.