Aktuelle Nachrichten

NEWSID: 1906 Datum: 18.03.2019, 22:30 Uhr - Schleswig-Holstein | Dithmarschen

Autofahrer kommt von Fahrbahn ab und prallt gegen Baum - 22-jähriger schwer verletzt

Mannschaftswagen des DRK wird völlig zerstört - Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz - Straße voll gesperrt

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es am späten Montagabend gegen 22:30 Uhr in Nindorf (Kreis Dithmarschen) zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 22-Jähriger Fahrer aus Meldorf fuhr auf mit einem Fahrzeug des Deutschen Roten Kreuzes der Farnewinkler Strasse in Richtung Krumstedt, als er plötzlich links von der Fahrbahn abkam und einen Baum streifte. Dabei drehte ... (weiterlesen)

NEWSID: 1903 Datum: 18.03.2019, 07:00 Uhr - Schleswig-Holstein | Dithmarschen

Lastzug mit 20 Tonnen Fleisch wird von Sturmböe erfasst und kippt in Graben

Wetterdienst warnt vor Sturmböen der Stärke 8 - Schwierige Bergung: Lastzug muss von Hand entladen werden - B5 zur Bergung voll gesperrt

Die erneut kräftigen Sturmböen wurden am Montagmorgen einem 49 Jahre alten Lastwagenfahrer aus Niedersachsen zum Verhängnis. Der Mann war mit seinem Lastzug, beladen mit 20 Tonnen frischem Fleisch, auf der Bundesstraße 5 zwischen Meldorf und Heide in Richtung Norden unterwegs. Plötzlich wurde der Sattelzug mit seiner großen Angriffsfläche von einer ... (weiterlesen)

NEWSID: 1902 Datum: 15.03.2019, 17:02 Uhr - Schleswig-Holstein | Steinburg

Sturmtief „Heinz“ im Norden: Baum kippt in Oberleitung - Bahnstrecke voll gesperrt

Feuerwehr muss Oberleitung zunächst erden - Bahnverkehr auf der Strecke Hamburg-Westerland unterbrochen

Sturmtief „Heinz“ hat am Freitag für zahlreiche Feuerwehreinsätze im Norden gesorgt. Neben heruntergefallen Dachziegeln und auf Straßen und Wege gestürzte Bäume kam es in Krempermoor im Kreis Steinburg zu einem folgenreichen Zwischenfall: Ein unweit der Bahnstrecke Hamburg-Westerland stehender Baum geriet bei den starken Sturmböen ins ... (weiterlesen)

NEWSID: 1901 Datum: 15.03.2019, 10:07 Uhr - Schleswig-Holstein | Steinburg

Flügel von Windkraftanlage bricht ab und fliegt rund 75 Meter weit auf Feld

Flügel fliegt auch über Fußweg hinweg - Zum Glück keine Verletzten - Unklar, ob Sturmböen oder Materialermüdung den Unfall auslösten

Es ist ein Szenario, dass man sich lieber nicht vorstellen mag: Plötzlich und ohne Vorwarnung bricht ein Flügel einer großen Windkraftanlage ab und fliegt rund 75 Meter weit über einen Fußweg, bevor er auf einem Acker liegenbleibt - Doch genau das ist am Donnerstag in Nortorf im Kreis Dithmarschen in Schleswig-Holstein passiert. Wie durch ein Wunder wurde jedoch niemand verletzt. Starkregen und Sturmböen haben vor allem Bäumen in den letzten Tagen im Norden kräftig zugesetzt - doch offenbar hielt auch der Flügel einer Windkraftanlage dieser Belastung nicht mehr stand und brach ab. Ein in der Nähe vorbeifahrender Autofahrer hatte offenbar den Vorfall beobachtet und die Polizei alarmiert. Der abgebrochene Flügel war auch über ... (weiterlesen)